· 

Laboe

*unbezahlte Werbung  |

Ich habe das Gefühl in Deutschland kann man sich in die Ferien zwischen zwei Landschaften entscheiden. Entweder wir gehen Wandern in den Bergen, oder wir verbringen eine schöne Zeit am Meer. Wie gut, dass wir uns zwischen Nord- und Ostsee entscheiden können, noch besser, dass es dort so viele schöne Orte zu sehen gibt.

 

Ein großer Vorteil der Ostsee ist meiner Meinung nach, dass sie immer voll mit Wasser ist. Klar, Wattwanderungen sind auch etwas Schönes, aber da ich Schwimmen und Windsurfen etwas interessanter finde, gewinnt dieses Mal der Osten. In Laboe gibt es aber noch mehr zu erleben, falls das kühle Nass nicht ganz dein Fall sein sollte. Wellness, Strand Spaziergänge und interessante Museen kommen hier nicht zu kurz.

Sicht über Laboe vom Marine Ehrendenkmal
Die Ostesee vom Marine Ehrendenkmal

Das Marine Ehrendenkmal

Laboe ist für dieses eine Denkmal bekannt und ich muss zugeben, es war auch der Grund warum wir dort hin gefahren sind. Es ist nicht nur ein Mahnmal für friedliche Schifffahrt auf allen Meeren, sondern auch ein Denkmal für alle auf See verstorbenen egal welcher Herkunft. 

Der Turm ist etwa 85 meter hoch, also kann man den Fahrstuhl nehmen oder die 341 Stufen nach oben steigen, um eine beeindruckende Aussicht auf Laboe zu genießen. Mit etwas Glück, kann man sogar bis nach Dänemark sehen. Das Gebäude selbst bietet viel Platz für Ausstellungen, wie in der historischen Halle, die Modelle von Schiffen, Karten und die Geschichte der Schifffahrt zeigt. 

 

Nahe dem Denkmal ist auch ein U-Boot in das man gehen kann. Dieses wurde während des zweiten Weltkrieges gebaut und ist ein Symbol gegen das Vergessen. Natürlich ist es auch ein interessanter Ort, denn wenn du noch niemals in einem U-Boot warst, ist es schwer vorstellbar unter welchen Bedingungen die Leute dort drin gearbeitet und gelebt haben. 

 

Mudeums U-Boot von Laboe
Mudeums U-Boot

Der Strand

Nachdem du über die Landschaft von Laboe geschaut hast, kannst du dir schon mal überlegen wo es als nächstes hingeht. Ich würde den Strand vorschlagen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Orten an der Ostsee ist man in Laboe nicht unbedingt gezwungen Kurtaxe zu bezahlen. Hier gibt es nämlich einen Hundestrand, der öffentlich zugänglich ist. Etwas weiter in Richtung des Yachthafens ist auch ein sauberer, aufgeräumter Kurstrand mit Strandkörben, falls man da Wert drauf legt. 

 

An der Promenade findet man außerdem viele kleine Restaurants und Imbissbuden, sowie Souvenir Shops. Ich esse am Strand immer Fischbrötchen und Softeis, eine Vorliebe, die ich anscheinend mit vielen Menschen teile. Man kann bis zum Yachthafen gehen, von wo aus Fährschiffe nach Kiel fahren. Es gibt allerdings auch Touren auf traditionellen Segelbooten oder Fahrten auf einem Speedboat.  

 

Yachthafen von Laboe
Yachthafen von Laboe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0