· 

Wandern in Rathen

* enhält unbezahlte Werbung

Viele Deutsche flüchten sich im Sommer gerne an die Strände von Spanien, Italien oder Griechenland. Dabei kann man auch im eigenen Land Orte finden, die einen denken lassen man wäre weit gereist, um sie zu finden. Einer dieser Orte ist Rathen in Sachsen. Der Luftkurort is einer der beliebtesten Orte für Wanderer, die das Elbsansteingebirge entdecken wollen. Hier kann jeder wandern, egal ob blutiger Anfänger oder Profi. Was es alles zu sehen gibt erfahrt ihr in diesem Blogartikel. 

Als ich das erste Mal Bilder von der Sächsischen Schweiz sah, dachte ich es wären Aufnahmen aus Kanada. Für eine Norddeutsche erschien das Elbsandsteingebirge wie aus einem anderen Land, das ich unbedingt mal sehen muss. Gut, dass es nur sechs Autostunden enfernt war. 
Rathen lockt mit fantastischen Bildern der Basteibrücke, die sich aus den Bergen erhebt wie der Schauplatz eines Fantasyfilms. Auf einigen Bildern sieht es wirklich so aus, als würde sie zum Eingang einer Drachenhöhle führen. Auch wenn sie das nicht tut ist sie ein belibtes Ausflugsziel und das finde ich auch verständlich.

Auf nach Rathen

Schwedenlöcher, Lohmen
Schwedenlöcher

Der Ort Rathen wird durch die Elbe geteilt und durch eine Fähre verbunden. Touristen, die mit dem Auto anreisen parken in Oberrathen und müssen dann mit dieser Fähre über den Fluss, um zum Gebirge zu gelangen. Das Fährticket ist vergleichsweise günstig und um wandern zu gehen muss kein Eintritt gezahlt werden. 

 

Von der Fähre aus folgt man der Straße geradeaus und gelangt an eine  Wanderkarte, die nicht übersehen werden kann. Ich würde empfehlen einfach ein Bild von der Karte zu machen. Hier sind auch die verschiedenen Wege, die man nehmen kann eingezeichnet, diese sind aber auch unterwegs noch gut ausgeschildert. 

 

Wer keine Verpflegung mitgenommen hat kann sich im Ort noch mit etwas Wasser und Riegeln ausstatten. Es gibt aber auch im Gebirge noch die Möglichkeit einzzukehren. 

Wandern für jeden

Felsenburg Neurathen
Felsenburg Neurathen

Wer noch nie Wandern war sucht sich am besten eine der vorgeschlagenen Routen von der Karte aus. Diese sind auch mit Schwierigkeitsgraden versehen. Das ist besonders praktisch, wenn man mit Kindern oder älteren Menschen unterwegs ist und trotzdem viel sehen möchte. Auch wenn die Wanderwege gut ausgeschildert und verhältnismäßig befestigt sind sollte man sie nicht unterschätzen. 

 

Es gibt einige Sehenswürdigkeiten auf dem Weg. Beliebte Ziele sind die Bastei, die Schwedenlöcher, der Ameselsee und der Steinerne Tisch. Nahe der Basteibrücke befinden sich die Burgruinen der Felsenburg, die recht gut erhalten sind. Hier gibt es echt coole Dinge zu sehen und einen fantastischen Ausblick auf die Brücke. 
Der Einritt dafür waren 2 Euro für Erwachsene bzw. 1 Euro pro Kind. 

Ich würde allen, die gerne mal Wandern gehen wollen, Rathen sehr ans Herz legen. Besonders Familien mit Kindern werden hier auf ihre Kosten kommen, da es einfach so viel zu sehen und erleben gibt. Die Sächsischer Schweiz ist generell ein toller Ort zum Wandern und bietet viele verschiedene Ausflugsziele. 

 

Wenn du auch schon mal in Rathen wandern warst oder generell in der Sächsischen Schweiz, dann lass den Lesern hier doch mal einen Kommentar da wie es dir gefallen hat und was du empfehlen kannst. Ich freue mich darüber natürlich auch!


Das könnte dir auch gefallen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0